Frauenkirche

Frauenkirche - 2006/2007

 

 
Mein erster Versuch, ein bekanntes Gebäude von Dresden zu zeichnen

Auf einem Stadtgang mit Ansichten der Frauenkirche entstand bei diesem Blick durch die Münzgasse der Wunsch, mal zu versuchen diese Ansicht zu zeichnen. Ich kam in der nächsten Zeit recht oft zu "meinem Lieblingsplatz", um die Skizzen zu vervollständigen. Zu diesem Zeitpunkt kam ich noch nicht auf die Idee, mit Hilfe des Fotoapparates das Bild zu malen. So war das Bild von 2006 auch nur eine Bleistiftzeichnung, die ich für meine erste Weihnachtskarte noch etwas umgestaltet hatte.




Da ich 2007 ein Lehrgang zum Auto CAD mit 3D-Darstellungen (nur die Grundversion ohne Spezial-Module) absolviert hatte, versuchte ich auch mit diesen Möglichkeiten, die Frauenkirche zu modellieren. Dazu war es viel wichtiger als beim Malen, dass viele Details beachtet werden mussten, damit diese das Bauwerk vervollständigen. Dadurch hatte ich mich noch intensiver damit beschäftigt,


 2007

und das Bild neu aufgebaut, denn mit dem ersten Versuch wollte ich mich noch nicht zufrieden geben. So begann ich, Details und die umliegenden Häuser, sowie die Perspektive mit etwas genauer anzusehen. Jetzt nahm ich auch Bücher über die Frauenkirche zur Unterstützung. Es ist noch kein vollkommenes Bild geworden,
aber es ist
MEIN BILD VON DER FRAUENKIRCHE. 
 
 
Die Frauenkirche war auch mein erstes Gebäude, das ich mit Aquarellfarben gemalt hatte. Viele, die dieses Bild sehen, sagen sofort, dass es zum Stil der "Naiven Malerei" gehört.

 



   
 
Versuche, auch hier Varianten zu gestalten, fielen mir recht schwer.

   

Erstellt im November 2012
 
 

 
Es waren schon 123287 Besucher hier!